Neulich, als ich gerade dazu anhub, einen Monolog über den Einzug der arroganten Popperschweine in Leipzig zu halten, unterbrach mich die Christiane und sagte: Ich schick dir mal nen Artikel. Tja, was soll ich sagen: Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen, deshalb empfehle ich euch wärmstens das Porträt des Berliner Szenemenschen auf Spreeblick. Einige Zitatschmankerl vorweg:

“Die Musik auf einer Party muss immer als schlecht bewertet werden. Wenn es sich um Animal Collective handelt, muss mindestens „der Sound“ oder „die Soundanlage“, abgekürzt auch „Anlage“ als schlecht hervorgehoben werden.”

“Wichtig ist es, dass man auf den Bildern gelangweilt, lethargisch und atemberaubend gut aussieht. Auf Parties sollte man deshalb immer mindestens ein Oberteil (für Männer besonders empfohlen ein „V-Neck“) von American Apparel tragen. Jutebeutel (mit Sterni-Bier oder Club Mate, da authentischer) nicht vergessen.”

“Gute Musik und gute Filme werden nach ihrem Bekanntheitsgrad ausgewählt, daher sollte man sich angewöhnen, bei neuen Songs oder Bands erst einmal zu schauen, wie viele Plays sie bei Last.FM schon haben. Bands, die unter 500 Mal gespielt wurden oder nur 20-50 Hörer haben, können gerne erwähnt werden.”

Quelle: Sara Chahrrour, Spreeblick

Sehr unterhaltsam, sehr überzogen, sehr Berlin – aber auch schon ein bisschen Leipzig, muss ich sagen.

Gut, ich zieh jetzt los, neue Leggins, eine Wegwerfkamera, einen Jutebeutel und ein Fixie kaufen. Bitte antwortet auf diesen Artikel in gebührendem zeitlichen Abstand. Ich möchte nicht dafür verantwortlich sein, dass euer Ansehen darunter leidet. ;)

  4 Responses to “Von Jutebeuteln und Animal Collective”

  1. Geilomat…mehr kann man dazu einfach nicht sagen!!!

  2. Ich habe ehrlich gehofft, dass wenigstens die Fixies in San Francisco bleiben. Vielleicht bauen die Deutschen aber wenigstens Bremsen dran.

  3. Popperschweine. sehr geil… und definitiv auch ein bischen LE. Ein geiles Ende:
    “Merke: alles ist ironisch gemeint. Und wenn man etwas mal gut finden sollte, dann findet man es eigentlich schlecht. Und andersherum.” :)

  4. haben die einfach mal 350 kommentare… und was für welche. will frau hansen nicht auch einen derbe populären szeneblog machen?

    http://www.youtube.com/watch?v=lhAr_UeroCk

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

   
© 2011 verticale Suffusion theme by Sayontan Sinha